15 Strategien Für Exzellente Teamführung

15 Strategien für exzellente Teamführung

Teamführung, insbesondere am Arbeitsplatz, ist eine begehrte Fähigkeit. Es scheint logisch, dass jede Organisation, die die Konkurrenz schlagen will, qualifizierte Kandidaten in Führungspositionen setzt. 

Wenn wir ein paar Jahre zurückgehen (wir müssen nicht sehr weit zurückgehen), war unser Bild vom „Chef“ ein strenger, anspruchsvoller Mensch. Heutzutage hat sich das Profil jedoch in vielen Unternehmen dramatisch verändert. Was suchen Personalabteilungen heutzutage bei einer potenziellen Führungskraft? Lesen Sie weiter und finden Sie es heraus!

Teamleitung in Arbeitsgruppen

Die erste Schlüsselstrategie für die Teamführung konzentriert sich auf die Bildung von Arbeitsgruppen. Bei der Auswahl der Mitglieder einer Arbeitsgruppe ist eine gute Führungskraft in der Lage, sowohl die Fähigkeiten des Mitarbeiters als auch die Ziele der Gruppe zu berücksichtigen.

Dazu muss sich eine gute Führungskraft bewusst sein, ob die Mitarbeiter über die erforderlichen Fähigkeiten und Kenntnisse verfügen, um ihre Aufgaben zu erfüllen. Eine weitere sehr wichtige Fähigkeit ist die Fähigkeit, mit anderen zusammenzuarbeiten und zusammenzuarbeiten.

Erstens ist sich der Leiter darüber im Klaren, wer zum Team gehört. Dann müssen sie sich auf die zweite wichtige Strategie konzentrieren : die Definition der Mission. Hier ist es entscheidend, dass alle Mitglieder der Gruppe die Aufgabe vollständig verstehen.

Sie müssen auch wissen, was von ihnen erwartet wird. Letzteres ist die dritte Schlüsselstrategie für großartige Führung. Ein großartiger Teamleiter setzt Erwartungen und Ziele sowohl für die Gruppe als auch für jeden Einzelnen.

gute Teamführung

Die Bedeutung der Vorbereitung der Gruppe auf die Teamführung

Sobald alle oben genannten Punkte festgelegt sind, gibt es einen vierten wichtigen Punkt, den es zu beachten gilt. Das ist der Prozess der Strukturierung und Planung der Arbeit. Der Leiter muss die Arbeitsweise klären. Der Leiter muss auch die Rollen jedes Mitglieds der Gruppe sowie Fristen für bestimmte Ziele definieren.

Danach kommen wir zum fünften Punkt. Eine gute Führungskraft formt und entwickelt die Gruppenmitglieder. Eine gute Führungskraft kennt die Weiterbildungs- und Schulungsressourcen, die das Unternehmen anbietet. Sie sollten ihre Mitarbeiter ermutigen, diese Ressourcen zu nutzen. Ein Beispiel ist ein Mentoring-Programm.

Die sechste Schlüsselstrategie für exzellente Teamführung besteht darin, dass die Führungskraft das Gefühl des „Teams“ fördert, Konflikte erkennt und hilft, sie zu lösen.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass der Planungsprozess regelmäßige Überprüfungen umfasst. Bei diesen Überprüfungen überprüfen die Teammitglieder, ob sie die Ziele des Projekts erreichen. Mit anderen Worten, ein guter Anführer weiß, wie er die Gruppe überwacht. Das ist die siebte Schlüsselstrategie für Teamführung.

Teamleitung nach Abschluss eines Projekts

Während das Team das Projekt durchführt, sollte der Teamleiter leistungsbezogenes Feedback geben. Feedback geben ist die achte Schlüsselstrategie der Teamführung.

Es ist auch wichtig, dass der Leiter die Beziehung der Gruppe zum Rest des Unternehmens verwaltet. Beziehungsmanagement ist die neunte Schlüsselstrategie.

Arbeitsgruppen

Die zehnte Strategie besteht darin, dass die Führungskraft ihr Team herausfordert und motiviert. Sie müssen sich auch an den Dingen beteiligen, die die Gruppe tut. Mit anderen Worten, die elfte Strategie einer guten Führungskraft besteht darin, selbst am Projekt zu arbeiten.

In diesem Sinne finden wir den zwölften Punkt. Ein guter Leiter ist in der Lage, der Gruppe Informationen und Ressourcen (materiell, persönlich und finanziell) zur Verfügung zu stellen.

Darüber hinaus sollte die Führungskraft das selbstständige Arbeiten fördern. Sie tun dies, indem sie die Teammitglieder motivieren, Probleme zu lösen. Ermutigen Sie sie, Lösungen für auftretende Probleme zu finden. Die Förderung des Selbstmanagements ist die dreizehnte wichtige Strategie. 

Damit dies möglich ist, muss sich der Leiter mit zwischenmenschlichen Themen in der Gruppe auseinandersetzen. Alles, was zwischen Teammitgliedern passiert und ihre Leistung beeinträchtigt, muss verwaltet werden. Die vierzehnte Schlüsselstrategie besteht mit anderen Worten darin, dass eine großartige Führungskraft ein gutes soziales Umfeld fördert.

Schließlich dürfen wir die letzte Schlüsselstrategie nicht vergessen. Eine gute Führungskraft ist in der Lage, Probleme in der Gruppe zu erkennen und effektive Lösungen dafür zu finden.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"